Derzeit werden wir verständlicherweise von allen Seiten gefragt, wie sich die Corona-Krise auf den Immobilienmarkt auswirken wird. Nun, wir haben keine Glaskugel – aber wir wissen aus der Vergangenheit, dass sich Immobilien in bzw. nach Krisenzeiten immer besser geschlagen haben als alle anderen Anlageformen.

Die Aigner Immobilien GmbH hat ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus im begehrten Münchner Stadtteil Schwabing verkauft.

Die Aigner Immobilien GmbH ging bei dem diesjährigen Maklertest der Tageszeitung DIE WELT in München erneut als Sieger hervor. Das Unternehmen konnte sich gegen 73 Mitbewerber in der bayerischen Landeshauptstadt durchsetzen.

Nach einer Analyse des Marktforschungsinstituts des IVD Süd e.V. auf Basis des vom Bundesministerium für Finanzen erhobenen Grunderwerbsteueraufkommens lagen die Immobilienumsätze in Bayern im Jahr 2019 bei insgesamt 60,1 Mrd. €.

Die Einnahmen der Länder durch die Grunderwerbsteuer sind 2019 auf einen neuen Rekordwert von 15,8 Mrd. € geklettert. Das ist laut Angaben des Bundesfinanzministeriums ein Anstieg von rund 12,1 % im Vergleich zum Vorjahr.

Rund die Hälfte der Menschen in Deutschland, die kein Wohneigentum besitzen, wäre gerne Eigentümer. Zwei Drittel dieser Gruppe betrachten fehlendes Eigenkapital als größtes Hindernis beim Erwerb von Wohneigentum.

Die Aigner Immobilien GmbH wurde mit dem Prädikat „Herausragend“ für Höchste Kundentreue geehrt. Verliehen wurde diese Auszeichnung von dem Wirtschaftsmagazin FOCUS MONEY, dem Analyse- und Beratungsunternehmen ServiceValue sowie DEUTSCHLAND TEST in Kooperation