Die Preise für Häuser und Wohnungen in Deutschland haben insgesamt zugelegt. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) wurden vor allem Wohnungen in den sieben Top-Städten im vergangenen Jahr teurer. Aber auch bei Häusern konnte ein Preisplus verzeichnet werden.

Der DIP-Verbund von unabhängigen Immobilien-Spezialisten wie der Aigner Immobilien GmbH analysiert regelmäßig den Investmentmarkt. Besonderes Augenmerk liegt auf den 15 Städten, in denen sich die DIP-Partner verteilen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Magdeburg, München, Nürnberg und Stuttgart.

Am 31. Januar 2020 hat das Textilunternehmen H&M seine Filiale in der Kaufingerstraße 24 geschlossen. Ende März wird auch die Filiale in der Neuhauser Straße ihre Pforten dicht machen.

Im Oktober 2019 hat die Bundesregierung beschlossen, dass die Mietpreisbremse bis Ende 2025 verlängert und verschärft werden soll. Seit vergangenem Dezember liegt der Gesetzentwurf dazu vor.

Die Investmentspezialisten der Aigner Immobilien GmbH haben ein Gewerbeobjekt in der Meglinger Straße in München vermittelt.

Neben dem Blick auf die aktuelle Entwicklung der Assetklassen Büro, Logistik, Einzelhandel und Wohnen in München bietet der Report eine Übersicht der Top-7-Standorte sowie eine Prognose.

In München stehen immer weniger Flächen für Neuentwicklungen zur Verfügung. Entsprechend verhalten sind die Vermietungen von Logistikimmobilien.

Der Münchner Einzelhandelsmarkt steht vor einem großen Umbruch. Die Investoren sind immer noch unsicher, wie sich der zunehmende Onlinehandel auf den stationären Einzelhandel auswirken wird. Das bremst die Kauflust.

Der Münchner Investmentmarkt ist verhalten in das Jahr gestartet. Nachdem im vergangenen Jahr gewerbliche Immobilien im Wert von deutlich über sechs Milliarden Euro umgesetzt wurden, waren es im ersten Halbjahr 2019 gerade einmal etwas über zwei Milliarden Euro.

Der Münchner Markt für mehrge­schossige Wohn-, Büro- und Ge­­schäftshäuser trocknet langsam aus. Zwar sind solche Zins- oder Renditehäuser bei Investoren nach wie vor sehr beliebt, doch auf dem Markt sind kaum noch Objekte zu bekommen.