Der Münchner Immobilienmarkt hat mit einem Umsatz von 16,9 Mrd. Euro ein historisches Rekordjahr hinter sich – 2018 waren es rund 12,7 Mrd. Euro. Damit setzt sich ein Trend fort, der im Grunde mit der Finanzkrise 2008 begann. Seit diesem Zeitpunkt kennen die Immobilienpreise in der bayerischen Landeshauptstadt nur eine Richtung: nach oben.

Nach dem Bundestag hat am 3. Juli 2020 auch der Bundesrat den Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) verabschiedet. Danach sollen die energetischen Anforderungen an Neu- und Bestandsbauten zunächst bis 2023 nicht erhöht werden.

Der Münchner Immobilienmarkt hat mit einem Umsatz von 16,9 Mrd. Euro ein historisches Rekordjahr hinter sich – 2018 waren es rund 12,7 Mrd. Euro. Damit setzt sich ein Trend fort, der im Grunde mit der Finanzkrise 2008 begann.

Es dauerte gerade mal ein gutes Jahr von der Idee bis zur Fertigstellung: Die Überbauung des Parkplatzes am Dantebad mit Wohnraum, die die GEWOFAG als ein Pilotprojekt 2016 realisierte. Nun hat der Stadtrat die nächsten Schritte für weitere solcher Projekte beschlossen.

Das bayerische Innenministerium hält das beantragte Volksbegehren #6 Jahre Mietenstopp nicht für zulässig, da dem Landesgesetzgeber für ein solches Vorhaben die erforderliche Kompetenz fehle; diese liege beim Bund, der das Mietrecht bereits abschließend geregelt habe.

Überlassen Sie beim Thema Erbschaft nichts dem Zufall – und schon gar nicht dem Gesetzgeber! Wer das eigene (Immobilien-)Vermögen konfliktfrei und reibungslos vererben möchte, sollte seinen Nachlass genau planen.

Das Marktforschungsinstitut des IVD Süde.V. hat am 23. Januar 2020 auf einer Pressekonferenz erneut den traditionellen Spezialbericht für den Wohnimmobilienmarkt im Münchner Umland (Landkreise Freising, Erding, Ebersberg, München, Starnberg, Fürstenfeldbruck, Dachau, Bad Tölz-Wolfratshausen) vorgelegt

Der Bundestag hat die Mietpreisbremse, nach der die Miete bei neuen Vertragsabschlüssen maximal zehn Prozent über einem Vergleichsindex liegen darf, bis Ende 2025 verlängert.

Viele Vermieter fragen sich derzeit, wie es um ihr Investment in der aktuellen Krisen-Zeit steht. Wir haben aus direkter Nähe zum Alltagsgeschäft bereits erste Erkenntnisse zum Thema „Vermietung von Wohnungseigentum“ ziehen können. Und die sind äußerst erfreulich!