Eine aktuelle Auswertung zeigt, wie sich die Bauüberhänge in Deutschland regional verteilen. In München lag die Zahl der genehmigten, aber nicht fertiggestellten Wohnungen Ende 2021 bei 36.600.

Der Umsatzrückgang in der Bauwirtschaft wird sich voraussichtlich auch im kommenden Jahr fortsetzen. Zu diesem Schluss kommt der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft.

Im Zuge von Energiesparmaßnahmen greifen Vermieter zu Maßnahmen für ihre Mieter. Doch bei der Drosselung von Heizung und Warmwasser ist Vorsicht geboten.

Mehrfamilienhäuser zählen zu den begehrtesten Investmentobjekten in München. Liegen sie jedoch in einem der mittlerweile 36 Erhaltungssatzungsgebiete, wird Anlegern der Erwerb extrem schwer gemacht, denn Letztere bedeuten einen massiven Eingriff in Eigentumsrechte

Laut einer aktuellen Studie der Deutschen Bank ist München die viertteuerste Stadt Europas. Innerhalb Deutschlands ist und bleibt München Spitzenreiter – nicht nur bei den Preisen.

Die Baugewerbebranche in Deutschland bekommt die aktuellen Entwicklungen am Markt empfindlich zu spüren. Preissteigerungen, Materialmängel, Lieferengpässe, immer höhere Energiekosten und die Inflation machen dem Segment zu schaffen. Die Folge ist eine jetzt schon sinkende Auftragslage aufgrund weniger Bauanträge.

Insgesamt wurden 2021 rund 3.045 neu gebaute Eigentumswohnungen verkauft und damit 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig sind die Durchschnittspreise erheblich um rund 15 Prozent angestiegen.

Im Vergleich der 50 einwohnerstärksten Städte und Kommunen innerhalb Deutschlands hat München den höchsten Anteil an Versiegelung – trotz des Englischen Gartens. Der größte Teil der 31.100 Hektar großen Gesamtfläche ist betoniert, bebaut oder asphaltiert.

Es ist unbestritten eines der stadtbildprägendsten und umfangreichsten Projekte im Bezirk Altstadt-Lehel: die Hofbräuhaus Parkgarage. Nach vier Jahren Bauzeit konnte sie im März dieses Jahres Eröffnung feiern. Als eine der – oder vielleicht sogar die modernste Parkgarage Deutschlands ersetzt die Hofbräuhaus Parkgarage das ehemalige Fina-Parkhaus an der Hildegardstraße.

„Das Vorkaufsrecht in den Gebieten mit Erhaltungssatzung“ lautete das Thema des münchner immobilien fokus, der am vergangenen Montag im Literaturhaus stattfand. Zu der Veranstaltung geladen hatten Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH, und Agnes Fischl-Obermayer, Geschäftsführerin der ACCONSIS.