Stadtentwicklung Altstadt und Lehel

Mobilitätshotspot

Es ist unbestritten eines der stadtbildprägendsten und umfangreichsten Projekte im Bezirk Altstadt-Lehel: die Hofbräuhaus Parkgarage. Nach vier Jahren Bauzeit konnte sie im März dieses Jahres Eröffnung feiern. Als eine der – oder vielleicht sogar die modernste Parkgarage Deutschlands ersetzt die Hofbräuhaus Parkgarage das ehemalige Fina-Parkhaus an der Hildegardstraße. Dabei geht sie als innovativer Mobilitätshotspot noch einen Schritt weiter und leistet mit einem zukunftsorientierten Park- und Sharing-Konzept und insgesamt 520 Stellplätzen einen wichtigen Beitrag, um den Verkehr innerhalb der Altstadt deutlich zu entlasten.

Einzigartiger Ausgangspunkt

Die Lage am Altstadtring ist nicht nur von allen Stadtteilen wie auch vom Umland aus gut erreichbar. Sie ist außerdem ein idealer Startpunkt für Ausfl üge in die City. Wer also die Shoppingvielfalt, die zahllosen Gastronomieangebote, Museen, Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen erkunden möchte, fährt am Thomas-Wimmer-Ring in die Garage, parkt das Auto und hat dann freie Wahl, ob es zu Fuß, per Fahrrad, E-Bike oder E-Scooter weitergeht. Durch die direkte Zufahrt von einer Hauptverkehrsader aus gelingt es, die Autos aus der Altstadt herauszuhalten und zugleich den Umstieg auf emissionsfreie Verkehrsmittel fördern.

Entspannung statt Stau

Mit den praktischen Sharing-Angeboten, die im Basement der Hofbräuhaus Parkgarage zu finden sind, setzt die Stadt ein innovatives Infrastrukturmodell um. Für Besucheri:nnen der Innenstadt bedeutet das: mehr Mobilität, mehr Flexibilität. Dafür weniger Stau und Stress und entspanntes Ankommen. Auch wer in der Altstadt wohnt, profitiert. Ärgernisse wie zugeparkte Anwohnerparkplätze und Einfahrten sowie die hohe Lärmbelastung sollten mit den neuen Möglichkeiten und der damit verbundenen Reduzierung des Verkehrs nun deutlich geringer ausfallen. Auf dem Weg zur autoberuhigten Altstadt ist der Mobilitätshotspot ein wichtiger Meilenstein.

Zukunft der Innenstadt sichern

Ein Aussterben der Innenstadt zu verhindern, die Lebendigkeit und Vielfalt zu bewahren, ist ein zentrales Anliegen. Dafür müssen Läden, Lokale und Dienstleister gut erreichbar bleiben – auf allen mobilen Wegen. Gleichzeitig geht es um eine gesunde Umwelt, die durch die emissionsfreien Verkehrsmittel, die der Mobilitätshotspot anbietet, gefördert werden. Auch das ist neu: Wer im Umfeld wohnt oder arbeitet oder in der Parkgarage parkt, kann sich seine Pakete in den Logistikbereich des Mobilitäthotspots liefern lassen. Auch diese integrierten Paketstationen sorgen dafür, dass der Lieferverkehr weiter reduziert wird und die Lebensqualität im Lehel und in der Altstadt auf hohem Niveau bleibt.

Newsroom

Weitere News

Urteil Paragraph Eigenbedarfskündigungen werden für Vermieter schwerer

Urteil: Eigenbedarfskündigungen werden für Vermieter schwerer

Nach einem Urteil des LG Berlin muss ein Mieter nach einer wirksamen Eigenbedarfskündigung vorerst nicht ausziehen.
München Marienplatz

Stadtrat wählt Jacqueline Charlier zur neuen Kommunalchefin München

,
Der Münchner Stadtrat hat Jacqueline Charlier (parteilos) zur neuen Kommunalreferentin gewählt. Charlier folgt auf Kristina Frank.
Mehrfamilienhaus in München Ramersdorf vermittelt - 40200

Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus im Off-market-Verfahren

, ,
Aigner Immobilien hat ein Mehrfamilienhaus in München-Ramersdorf vermittelt.
Amalienpassage

50 Prozent der Gewerbeeinheiten der Amalienpassage bereits vermittelt

, ,
Die Investmentexperten von Aigner Immobilien haben innerhalb weniger Wochen die Hälfte der Gewerbeeinheiten der Amalienpassage vermittelt.
Erfolgreich vermittelt: Wohnanlage in München Laim - 40067

Erfolgreich vermittelt: Wohnanlage mit 29 Wohn- und Gewerbeeinheiten München-Laim

, ,
Aigner Immobilien GmbH hat einen Exklusivauftrag für eine Wohnanlage in München-Laim erfolgreich abgeschlossen.
ESG-Immobilien: Sozialer Bereich wird für Investoren interessant

ESG-Immobilien: Sozialer Bereich wird für Investoren interessant

,
Immer mehr Anleger interessieren sich auch für soziale Projekte im ESG-Immobilienbereich.

Welche Versicherungen sollte man als Vermieter haben?

Eigentümer sollten ihre Immobilie richtig versichern. Doch im Angebotsdschungel findet man sich schwer zurecht. Erfahren Sie hier, was Sie brauchen – und was nicht.
Aigner Immobilien stärkt Marktposition im Investmentbereich

Aigner Immobilien stärkt Marktposition im Investmentbereich

, ,
Aigner Immobilien hat in den letzten sechs Monaten Mehrfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser sowie Wohnanlagen mit insgesamt über 12.000 Quadratmetern Fläche und über 57 Mio. Euro Objektvolumen erfolgreich vermittelt.
Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten erfolgreich vermittelt

Off-Market Deal: Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten

, ,
Aigner Immobilien hat im Auftrag eines Bestandshalters ein Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten erfolgreich vermittelt.
Wohnanlage in Milbertshofen erfolgreich vermittelt

Aigner Immobilien vermittelt Wohnanlage mit 62 Einheiten in München-Milbertshofen

, ,
Aigner Immobilien hat eine aus vier Häusern bestehende Wohnanlage aus den 1960er-Jahren im off-market-Verfahren erfolgreich vermittelt.
Haus und Grund will gegen verlängerte Mietpreisbremse klagen

Haus & Grund will gegen verlängerte Mietpreisbremse klagen

,
Der Staat müsse seine Fördergelder massiv aufstocken, mindesten 50 Milliarden Euro seien nötig.
Fertighausbauer wollen gegen Bau-Berufsgenossenschaft klagen

Fertighausbauer wollen gegen Bau-Berufsgenossenschaft klagen

,
Aufgrund massiv gestiegener Beiträge wollen ca. 180 Unternehmen der Fertighausbaubranche gegen die Bau-Berufsgenossenschaft klagen.
Lage im Wohnungsbau bleibt angespannt

Lage im Wohnungsbau bleibt angespannt

,
Knapp jedes fünfte Wohnungsbauunternehmen berichtet von stornierten Aufträgen.
Wohnungsbaubranche fordert mindestens 50 Milliarden Euro vom Staat

Wohnungsbaubranche fordert mindestens 50 Milliarden vom Staat

,
Der Staat müsse seine Fördergelder massiv aufstocken, mindesten 50 Milliarden Euro seien nötig.
Münchner Immobilienmarkt: Die Kauflaune ist zurück

Münchner Immobilienmarkt: Die Kauflaune ist zurück

, ,
Die aktuelle Analyse des Münchner Gutachterausschusses, dem auch Thomas Aigner angehört, zeigt, dass die Kurve langsam wieder nach oben geht.

Newsroom

Geben Sie die E-Mail Adresse an, welche Sie bei Ihrer Registrierung verwendet haben.
Sie erhalten in kürze eine E-Mail mit einem einmaligen Login link.
Kundenkonto
Sie sind momenten nicht in Ihrem Kundenkonto angemeldet.
Registrieren
  • KOSTENFREI REGISTRIEREN

    Ihren persönlichen Suchagenten legen Sie bequem in drei Schritten an:

    1. Ihre persönlichen Daten einfügen
    2. Zum Schutz Ihrer Daten senden wir Ihnen einen Link zur Bestätigung Ihrer Email-Adresse und Sie vergeben ein Passwort
    3. Wir geben Ihren persönlichen Bereich nach Prüfung frei und Sie legen Ihre Suchwünsche an
    Danach können Sie Ihre Daten und Suchwünsche jederzeit ändern oder löschen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.