Stadtentwicklung Neuhausen-Nymphenburg 2022

Holz-Hybrid-Ensemble für St. Vinzenz

Ein Neubauprojekt mit Büros und Wohnungen in Holz-Hybridbauweise an der Gabrielen- und Rupprechtstraße: Auf dem zweiteiligen Grundstücksareal im St.-Vinzenz-Viertel, das ehemals das Ausbildungszentrum der Innung für Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik sowie ein Parkhaus beherbergte, wird nach Plänen des Architekturbüros Allmann Sattler Wappner ein Gebäudekomplex entstehen, der in nachhaltiger Holzbauweise und mit extensiver Fassadenbegrünung ausgeführt wird. Angestrebt wird eine LEED-Gold- Zertifizierung für das rund 12.900 m² Bruttogrundfläche umfassende Ensemble, welches sich jeweils hälftig in Office- und Wohnnutzung unterteilen wird. Zur Kompensation des Parkhauses sind eine dreigeschossige Tiefgarage sowie weitere Parkplätze innerhalb des Projektareals vorgesehen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2024 geplant.

Paketpostareal: Nutzungskonzept und Türme befürwortet

Das „Bürger:innen-Gutachten“ zur Neugestaltung des Paketpostareals liegt vor – im Wesentlichen mit Zustimmung zum Masterplan- Entwurf des Architekturbüros Herzog & de Meuron. Die Münchner Büschl Unternehmensgruppe hatte im Sommer 2018 das Areal um die ehemalige Paketposthalle einschließlich des unter Denkmalschutz stehenden Hallenbaus erworben und ein Planungskonzept für das neue Stadtquartier in Auftrag gegeben. Danach soll auf dem 8,7 Hektar großen Areal an der Friedenheimer Brücke ein urbanes Mixed-Use-Quartier mit rund 1.100 Wohnungen sowie Raum für 3.000 Arbeitsplätze entstehen. Die denkmalgeschützte Halle soll zum Veranstaltungs- und Kulturtreff punkt für bis zu 3.000 Besucher werden. Zwei markante, konkav geformte und etwa 155 Meter hohe Hochhaustürme mit außenliegenden Schrägaufzügen sowie weitere mehrgeschossige Gebäude sollen Wohnen, Büro, Hotel und Gastronomie beherbergen – darunter auch den höchstgelegenen Biergarten Münchens. Begrünte Plätze, Passagen und Promenaden könnten das Gesamtensemble an angrenzende Grünflächen wie Hirschgarten und Postwiese anbinden. Im „Bürger:innen-Gutachten“ stimmte die Mehrheit den Planungen zu: Die zukünftige Nutzung als Wohn- und Geschäftsviertel – und nicht mehr als reines Gewerbeviertel – wurde ebenso befürwortet wie die beiden Hochhäuser. Im Hinblick auf bezahlbaren Wohnraum, umfassendere Nachhaltigkeitskriterien und mehr Grün- und Frei- flächen soll der Masterplan nun nachgearbeitet werden.

Gutachten zur Donnersbergerbrücke

Sanierung oder Abriss: Genau vor dieser Entscheidung steht die Stadt bei der inzwischen fast 50 Jahre alten Donnersbergerbrücke, deren Fahrbahnbelag in gutem Zustand ist, deren Substanz aber zum Problem werden könnte. Mit täglich etwa 120.000 Fahrzeugen ist sie eine der meistbefahrenen Brücken Europas und zentraler Teil des westlichen Mittleren Rings. Sie überspannt ein etwa 300 Meter breites Gleisbett mit regem S-Bahn- und Zugverkehr. Der Münchner Stadtrat berät aktuell, wie mit dem Betonbau weiterverfahren werden soll. Ein Gutachten empfiehlt den Abriss der wichtigen Verkehrsachse. Zwar könnten die beiden Auffahrten saniert werden, ein Abriss des Mittelteils sei aber wohl unvermeidlich und fordere in spätestens zehn bis 15 Jahren ein neues Gesamtbauwerk. Das Baureferat will nun ab 2024 mit den Planungen für den Neubau beginnen.

Newsroom

Weitere News

Urteil Paragraph Eigenbedarfskündigungen werden für Vermieter schwerer

Urteil: Eigenbedarfskündigungen werden für Vermieter schwerer

Nach einem Urteil des LG Berlin muss ein Mieter nach einer wirksamen Eigenbedarfskündigung vorerst nicht ausziehen.
München Marienplatz

Stadtrat wählt Jacqueline Charlier zur neuen Kommunalchefin München

,
Der Münchner Stadtrat hat Jacqueline Charlier (parteilos) zur neuen Kommunalreferentin gewählt. Charlier folgt auf Kristina Frank.
Mehrfamilienhaus in München Ramersdorf vermittelt - 40200

Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus im Off-market-Verfahren

, ,
Aigner Immobilien hat ein Mehrfamilienhaus in München-Ramersdorf vermittelt.
Amalienpassage

50 Prozent der Gewerbeeinheiten der Amalienpassage bereits vermittelt

, ,
Die Investmentexperten von Aigner Immobilien haben innerhalb weniger Wochen die Hälfte der Gewerbeeinheiten der Amalienpassage vermittelt.
Erfolgreich vermittelt: Wohnanlage in München Laim - 40067

Erfolgreich vermittelt: Wohnanlage mit 29 Wohn- und Gewerbeeinheiten München-Laim

, ,
Aigner Immobilien GmbH hat einen Exklusivauftrag für eine Wohnanlage in München-Laim erfolgreich abgeschlossen.
ESG-Immobilien: Sozialer Bereich wird für Investoren interessant

ESG-Immobilien: Sozialer Bereich wird für Investoren interessant

,
Immer mehr Anleger interessieren sich auch für soziale Projekte im ESG-Immobilienbereich.

Welche Versicherungen sollte man als Vermieter haben?

Eigentümer sollten ihre Immobilie richtig versichern. Doch im Angebotsdschungel findet man sich schwer zurecht. Erfahren Sie hier, was Sie brauchen – und was nicht.
Aigner Immobilien stärkt Marktposition im Investmentbereich

Aigner Immobilien stärkt Marktposition im Investmentbereich

, ,
Aigner Immobilien hat in den letzten sechs Monaten Mehrfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser sowie Wohnanlagen mit insgesamt über 12.000 Quadratmetern Fläche und über 57 Mio. Euro Objektvolumen erfolgreich vermittelt.
Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten erfolgreich vermittelt

Off-Market Deal: Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten

, ,
Aigner Immobilien hat im Auftrag eines Bestandshalters ein Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten erfolgreich vermittelt.
Wohnanlage in Milbertshofen erfolgreich vermittelt

Aigner Immobilien vermittelt Wohnanlage mit 62 Einheiten in München-Milbertshofen

, ,
Aigner Immobilien hat eine aus vier Häusern bestehende Wohnanlage aus den 1960er-Jahren im off-market-Verfahren erfolgreich vermittelt.
Lage im Wohnungsbau bleibt angespannt

Lage im Wohnungsbau bleibt angespannt

,
Knapp jedes fünfte Wohnungsbauunternehmen berichtet von stornierten Aufträgen.
Wohnungsbaubranche fordert mindestens 50 Milliarden Euro vom Staat

Wohnungsbaubranche fordert mindestens 50 Milliarden vom Staat

,
Der Staat müsse seine Fördergelder massiv aufstocken, mindesten 50 Milliarden Euro seien nötig.
Haus und Grund will gegen verlängerte Mietpreisbremse klagen

Haus & Grund will gegen verlängerte Mietpreisbremse klagen

,
Der Staat müsse seine Fördergelder massiv aufstocken, mindesten 50 Milliarden Euro seien nötig.
Fertighausbauer wollen gegen Bau-Berufsgenossenschaft klagen

Fertighausbauer wollen gegen Bau-Berufsgenossenschaft klagen

,
Aufgrund massiv gestiegener Beiträge wollen ca. 180 Unternehmen der Fertighausbaubranche gegen die Bau-Berufsgenossenschaft klagen.
Münchner Immobilienmarkt: Die Kauflaune ist zurück

Münchner Immobilienmarkt: Die Kauflaune ist zurück

, ,
Die aktuelle Analyse des Münchner Gutachterausschusses, dem auch Thomas Aigner angehört, zeigt, dass die Kurve langsam wieder nach oben geht.

Newsroom

Geben Sie die E-Mail Adresse an, welche Sie bei Ihrer Registrierung verwendet haben.
Sie erhalten in kürze eine E-Mail mit einem einmaligen Login link.
Kundenkonto
Sie sind momenten nicht in Ihrem Kundenkonto angemeldet.
Registrieren
  • KOSTENFREI REGISTRIEREN

    Ihren persönlichen Suchagenten legen Sie bequem in drei Schritten an:

    1. Ihre persönlichen Daten einfügen
    2. Zum Schutz Ihrer Daten senden wir Ihnen einen Link zur Bestätigung Ihrer Email-Adresse und Sie vergeben ein Passwort
    3. Wir geben Ihren persönlichen Bereich nach Prüfung frei und Sie legen Ihre Suchwünsche an
    Danach können Sie Ihre Daten und Suchwünsche jederzeit ändern oder löschen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.