Stadtentwicklung Neuhausen-Nymphenburg 2022

Holz-Hybrid-Ensemble für St. Vinzenz

Ein Neubauprojekt mit Büros und Wohnungen in Holz-Hybridbauweise an der Gabrielen- und Rupprechtstraße: Auf dem zweiteiligen Grundstücksareal im St.-Vinzenz-Viertel, das ehemals das Ausbildungszentrum der Innung für Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik sowie ein Parkhaus beherbergte, wird nach Plänen des Architekturbüros Allmann Sattler Wappner ein Gebäudekomplex entstehen, der in nachhaltiger Holzbauweise und mit extensiver Fassadenbegrünung ausgeführt wird. Angestrebt wird eine LEED-Gold- Zertifizierung für das rund 12.900 m² Bruttogrundfläche umfassende Ensemble, welches sich jeweils hälftig in Office- und Wohnnutzung unterteilen wird. Zur Kompensation des Parkhauses sind eine dreigeschossige Tiefgarage sowie weitere Parkplätze innerhalb des Projektareals vorgesehen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2024 geplant.

Paketpostareal: Nutzungskonzept und Türme befürwortet

Das „Bürger:innen-Gutachten“ zur Neugestaltung des Paketpostareals liegt vor – im Wesentlichen mit Zustimmung zum Masterplan- Entwurf des Architekturbüros Herzog & de Meuron. Die Münchner Büschl Unternehmensgruppe hatte im Sommer 2018 das Areal um die ehemalige Paketposthalle einschließlich des unter Denkmalschutz stehenden Hallenbaus erworben und ein Planungskonzept für das neue Stadtquartier in Auftrag gegeben. Danach soll auf dem 8,7 Hektar großen Areal an der Friedenheimer Brücke ein urbanes Mixed-Use-Quartier mit rund 1.100 Wohnungen sowie Raum für 3.000 Arbeitsplätze entstehen. Die denkmalgeschützte Halle soll zum Veranstaltungs- und Kulturtreff punkt für bis zu 3.000 Besucher werden. Zwei markante, konkav geformte und etwa 155 Meter hohe Hochhaustürme mit außenliegenden Schrägaufzügen sowie weitere mehrgeschossige Gebäude sollen Wohnen, Büro, Hotel und Gastronomie beherbergen – darunter auch den höchstgelegenen Biergarten Münchens. Begrünte Plätze, Passagen und Promenaden könnten das Gesamtensemble an angrenzende Grünflächen wie Hirschgarten und Postwiese anbinden. Im „Bürger:innen-Gutachten“ stimmte die Mehrheit den Planungen zu: Die zukünftige Nutzung als Wohn- und Geschäftsviertel – und nicht mehr als reines Gewerbeviertel – wurde ebenso befürwortet wie die beiden Hochhäuser. Im Hinblick auf bezahlbaren Wohnraum, umfassendere Nachhaltigkeitskriterien und mehr Grün- und Frei- flächen soll der Masterplan nun nachgearbeitet werden.

Gutachten zur Donnersbergerbrücke

Sanierung oder Abriss: Genau vor dieser Entscheidung steht die Stadt bei der inzwischen fast 50 Jahre alten Donnersbergerbrücke, deren Fahrbahnbelag in gutem Zustand ist, deren Substanz aber zum Problem werden könnte. Mit täglich etwa 120.000 Fahrzeugen ist sie eine der meistbefahrenen Brücken Europas und zentraler Teil des westlichen Mittleren Rings. Sie überspannt ein etwa 300 Meter breites Gleisbett mit regem S-Bahn- und Zugverkehr. Der Münchner Stadtrat berät aktuell, wie mit dem Betonbau weiterverfahren werden soll. Ein Gutachten empfiehlt den Abriss der wichtigen Verkehrsachse. Zwar könnten die beiden Auffahrten saniert werden, ein Abriss des Mittelteils sei aber wohl unvermeidlich und fordere in spätestens zehn bis 15 Jahren ein neues Gesamtbauwerk. Das Baureferat will nun ab 2024 mit den Planungen für den Neubau beginnen.

Newsroom

Weitere News

Ratgeber Vermieter Aigner Immobilien

Aigner Immobilien veröffentlicht großen Vermieter-Ratgeber

,
Die Aigner Immobilien GmbH hat einen umfangreichen Ratgeber für private Vermieter herausgegeben.
Leistungsbilanz 2023 - Aigner Immobilien

Jahresbilanz 2023: Aigner Immobilien GmbH bleibt auf Erfolgskurs

,
Die Aigner Immobilien GmbH hat das Geschäftsjahr 2023 trotz des schwierigen Marktumfeldes erfolgreich abgeschlossen.
Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH

Jede Wohnung ist eine gute Wohnung!

, ,
Nach einem Interview in den Zeitungen Münchner Merkur und TZ mit Thomas Aigner über die Wohnungspolitik der Stadt reagierte der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) in einem Artikel auf die Vorwürfe des Immobilienexperten.
Starke Rückgänge am Münchner Markt für Wohn- und Geschäftshäuser

Starke Rückgänge Münchner Markt Wohn- und Geschäftshäuser

, ,
In den ersten drei Quartalen 2023 verzeichnete der Münchner Markt für Wohn- und Geschäftshäuser deutliche Rückgänge bei den Transaktionen sowie beim Umsatzvolumen.
Neues Heiz-Gesetz

Neues Heizungsgesetz ab 2024 – Das kommt auf Vermieter, Eigentümer und Mieter zu

Zum 1. Januar 2024 treten wichtige Änderungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) (umgangssprachlich: „Heizungsgesetz“) in Kraft.
Analyse des DIP-Verbundes zeigt geringere Dynamik an den deutschen Büromärkten

Analyse des DIP-Verbundes zeigt geringere Dynamik an den deutschen Büromärkten

,
Die Analyse des ersten Quartals 2023 zeigt eine überwiegend negative Entwicklung bei den Büromarktflächenumsätzen.
Preise für Baumaterialien auf hohem Niveau

Preise für Baumaterialien auf hohem Niveau mit unterschiedlichen Entwicklungen

,
Die Preise für Baumaterialien bleiben über dem Niveau vor der Energiekrise
Wohnungsbau: Geschäftslage so schlecht wie nie zuvor

Wohnungsbau: Geschäftslage so schlecht wie nie zuvor

Das vom Ifo Institut für Wirtschaftsforschung gemessene Geschäftsklima in der Wohnungsbaubranche fiel auf den historisch niedrigen Wert.
Warum bekommt die Stadt plötzlich so viele Immobilien angeboten?

Mehr als 80 liegen vor: Warum bekommt die Stadt plötzlich so viele Immobilien angeboten?

, ,
Woran liegt es, dass der Stadt München auf einmal so viele Immobilien angeboten bekommt? Thomas Aigner kommentiert.
Vermieter muss sämtlichen Erben seines verstorbenen Mieters kündigen

Verstorbener Mieter: So muss Vermieter kündigen

Urteil vom Landgericht Berlin: Ein Vermieter muss allen Erben die Kündigung aussprechen, damit diese gilt.
Warum steigen die Mieten unaufhörlich?

Warum steigen die Mieten unaufhörlich?

Die Mieten in Deutschland steigen wie nie zuvor. Betroffen sind vor allem Bestandsimmobilien. Was sind die Gründe - und die Folgen?
Halbjahresbilanz Münchner Immobilienmarkt

„Der Münchner Immobilienmarkt ist im Korrekturmodus“

, ,
Im ersten Halbjahr 2023 wurden 33 % weniger Immobilien in München verkauft als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.
Analyse von Aigner Immobilien zeigt starken Anstieg der Münchner Mieten

Analyse Aigner Immobilien: starker Mietanstieg München

,
Die Research-Experten der Aigner Immobilien GmbH haben die Entwicklung der durchschnittlichen Mietpreise in München zwischen 2019 und dem ersten Halbjahr 2023 analysiert.
Einzelhandelsimmobilien

Münchner Einzelhandelsmarkt: Es bleibt schwierig

,
Der Münchner Einzelhandelsmarkt leidet weiter unter der Kaufzurückhaltung.
Investmentimmobilien Büromarkt München

Investmentimmobilien Büromarkt München: Abwarten auf allen Seiten

,
Auf dem gewerblichen Investmentmarkt werden wieder erste größere Projekte für den Verkauf vorbereitet.

Newsroom

Geben Sie die E-Mail Adresse an, welche Sie bei Ihrer Registrierung verwendet haben.
Sie erhalten in kürze eine E-Mail mit einem einmaligen Login link.
Kundenkonto
Sie sind momenten nicht in Ihrem Kundenkonto angemeldet.
Registrieren
  • KOSTENFREI REGISTRIEREN

    Ihren persönlichen Suchagenten legen Sie bequem in drei Schritten an:

    1. Ihre persönlichen Daten einfügen
    2. Zum Schutz Ihrer Daten senden wir Ihnen einen Link zur Bestätigung Ihrer Email-Adresse und Sie vergeben ein Passwort
    3. Wir geben Ihren persönlichen Bereich nach Prüfung frei und Sie legen Ihre Suchwünsche an
    Danach können Sie Ihre Daten und Suchwünsche jederzeit ändern oder löschen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.