WEBSEMINAR: Die Kaufpreis-Aufteilung beim Immobilienerwerb aus steuerlicher Sicht

am 11.11.2021 – 18:00 – 19:00 Uhr

Je höher der Gebäudeanteil am Gesamtkaufpreis einer Immobilie, desto höher die steuerliche Minderung von Vermietungseinkünften. Längst jedoch sind die Zeiten vorbei, in denen eine Pauschalaufteilung im Verhältnis 70/30 oder gar 80/20 zugunsten des Gebäudeanteils problemlos vom Finanzamt akzeptiert wird. Im Gegenteil: Teilweise werden pauschale Aufteilungen von den Finanzämtern mittels Gutachten sogar verworfen.

  • Wie wird der Kaufpreis in der Einkommenssteuererklärung bei Vermietungseinkünften berücksichtigt?
  • Was gilt es aus steuerlicher Sicht zu beachten?
  • Weshalb ist es so wichtig, sich bereits vor Abschluss des notariellen Kaufvertrages damit auseinanderzusetzen?

Frau Agnes Fischl-Obermayer, Rechtsanwältin, Steuerberaterin und Fachanwältin für Erbrecht, Geschäftsführerin der ACCONSIS GmbH Steuerberatungsgesellschaft, Andreas Jovanic, Steuerberater der ACCONSIS in München und Kathrin Schachtner, stellv. Geschäftsführerin der Aigner Immobilien GmbH geben Ihnen einen Gesamtüberblick über das Thema und wichtige Tipps aus ihrer Beratungspraxis.

Termine und Events

Termine und Events

Aktuelle News

Stadtentwicklung Altstadt und Lehel

Es ist unbestritten eines der stadtbildprägendsten und umfangreichsten Projekte im Bezirk Altstadt-Lehel: die Hofbräuhaus Parkgarage. Nach vier Jahren Bauzeit konnte sie im März dieses Jahres Eröffnung feiern. Als eine der – oder vielleicht sogar die modernste Parkgarage Deutschlands ersetzt die Hofbräuhaus Parkgarage das ehemalige Fina-Parkhaus an der Hildegardstraße.

münchner immobilien fokus diskutiert über Vorkaufsrecht und Erhaltungssatzung

, ,
„Das Vorkaufsrecht in den Gebieten mit Erhaltungssatzung“ lautete das Thema des münchner immobilien fokus, der am vergangenen Montag im Literaturhaus stattfand. Zu der Veranstaltung geladen hatten Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH, und Agnes Fischl-Obermayer, Geschäftsführerin der ACCONSIS.

Stadtentwicklung Schwabing – 2022

Die Pläne für das Areal des ehemaligen Kaufhauses „Karstadt am Nordbad“ schreiten voran: Da das Gebäude aus dem Jahr 1967 nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprach, sollte eine städtebaulich und architektonisch anspruchsvolle Bebauung mit Einzelhandelsflächen, einer einladenden Markthalle, Gastronomie, Büroflächen, nicht störendem Gewerbe und sozialer Infrastruktur wie Einrichtungen für Kinderbetreuung entwickelt werden.

Stadtentwicklung Bogenhausen 2022

Bogenhausen zeigte sich 2021 mit Gelassenheit, was bauliche Entwicklungen und Veränderungen im Viertel betrifft. Nach den umfangreichen, 2020 fertiggestellten Landmark- Gebäuden der Bavaria Towers startet ein weiteres gewerbliches Neubauprojekt in deren Nachbarschaft: Das DGNB-vorzertifizierte Projekt „Der Bogen“ an der Prinzregentenstraße 159, das mit Büros, Einzelhandel und Gastronomie für weitere Belebung im Viertel sorgen wird.

Welche Versicherungen sollte man als Vermieter haben?

Eigentümer sollten ihre Immobilie richtig versichern. Doch im Angebotsdschungel findet man sich schwer zurecht. Erfahren Sie hier, was Sie brauchen – und was nicht.

BGH-Urteil: Rauchmelder darf nicht auf Nebenkosten umgelegt werden

Der Bundesgerichtshof hat entschieden: Rauchmelder haben nichts in den Nebenkosten zu suchen. Eine Möglichkeit, die Kosten umzulegen, bleibt Eigentümern aber noch.
Immobilienmakler München

Immobilie mit Erbbaurecht: Gut zu Wissen!

Welcher Sachverhalt sich hinter dem Begriff Erbbaurecht versteckt und alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie hier.

Stadtentwicklung Neuhausen-Nymphenburg 2022

Ein Neubauprojekt mit Büros und Wohnungen in Holz-Hybridbauweise an der Gabrielen- und Rupprechtstraße: Auf dem zweiteiligen Grundstücksareal im St.-Vinzenz-Viertel, das ehemals das Ausbildungszentrum der Innung für Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik sowie ein Parkhaus beherbergte, wird nach Plänen des Architekturbüros Allmann Sattler Wappner ein Gebäudekomplex entstehen, der in nachhaltiger Holzbauweise und mit extensiver Fassadenbegrünung ausgeführt wird.

Stadtteilentwicklung – Münchner Süden

Nach wie vor bleiben Neubauprojekte in der begehrten Gemeinde Pullach im Süden Münchens rar. Für eine Immobilieninvestition muss man derzeit in die Nachbargemeinden oder in die südlichen Münchner Stadtbezirke ausweichen.

Grundsteuerreform – alles Wichtige zur Neuregelung

Im Rahmen der Grundsteuerreform müssen Eigentümer und Vermieter noch in diesem Jahr eine neue Grundsteuererklärung abgeben. Lesen Sie, was Sie tun müssen und welche Fristen für Sie gelten.

CO2-Preisteilung – alles Wichtige zur Neuregelung

Die CO2-Steuer zwischen Eigentümer und Mieter wird ab 2023 aufgeteilt: Je klimafreundlicher die Immobilie, desto geringer fällt die Vermieterlast aus. Das müssen Sie beachten.

Aigner Immobilien GmbH vermittelt Bestandsgebäude mit Baurecht in Germering bei München

Die Aigner Immobilien GmbH hat eine größere Liegenschaft in Germering bei München erfolgreich vermittelt. Das aus insgesamt elf Wohneinheiten bestehende Mehrfamilienhaus aus dem Jahr 1958 befindet sich auf einem rund 1.600 m² großen Grundstück in attraktiver Mikrolage. Durch einen positiven Bauvorbescheid für den Anbau eines weiteren Wohngebäudes können weitere 13 Einheiten mit insgesamt ca. 777 m² Wohnfläche realisiert werden.

Digitalisierung für Immobilienwirtschaft Zunehmend existenzsichernd

Digitalisierungsstudie: Die Automatisierung durch digitale Technologie sichert langfristig die Existenz von Unternehmen in der Immobilienwirtschaft.

Verordnung zur Verwalter-Zertifizierung – Nachbesserungen dringend erforderlich

Nach dem neuen Wohnungseigentumsgesetz haben Wohnungseigentümer ab Dezember 2022 bzw. Juni 2024 einen Anspruch auf die Bestellung eines „zertifizierten Verwalters“.
Bodenrichtwert München

Gutachten: Ausweitung von Erhaltungssatzungen rechtlich unzulässig. BFW Bayern fordert Kehrtwende bei Wohnungspolitik.

Im Auftrag des BFW Landesverbandes Bayern e.V. hat der renommierte Augsburger Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Martin Kment in einem Gutachten erstmals untersucht, ob es rechtlich zulässig ist, die Erhaltungssatzung auf das gesamte Münchner Stadtgebiet auszuweiten.