Mit unserer Checkliste finden Sie den richtigen Makler für Ihren Immobilienverkauf.

Kathrin Schachtner
Dipl.-Immobilienökonomin (ADI), Immobilienkauffrau (IHK)

Maklervertrag

Ihre Checkliste zum Maklervertrag

Mit der Beauftragung eines Immobilienmaklers gehen Sie den ersten Schritt zum erfolgreichen Immobilienverkauf. Ein erfahrener Makler wird Sie im gesamten Verkaufsprozess professionell beraten. Klären Sie seine Qualifikationen, Marktinformationen, Standortkenntnisse, Referenzobjekte und Vermarktungsstrategien ab.

Die Praxis zeigt: Regeln Sie grundsätzlich alles schriftlich! Im Maklervertrag legen Sie und Ihr Maklerunternehmen die jeweiligen Aufgaben, Pflichten und den Leistungsumfang fest

Cover.Checkliste

Die verschiedenen Maklerverträge

Der einfache Maklerauftrag

Damit autorisieren Sie einen oder mehrere Makler, Ihre Immobilie zu vermitteln. Sie können die Immobilie auch parallel selbst verkaufen. Aber: „Viele Köche verderben den Brei“ – und dasselbe Immobilienangebot mit verschiedenen Ansprechpartnern kann potenzielle Käufer verwirren und unseriös wirken!

Der Makler-Alleinauftrag

Hier beauftragen Sie einen Makler, können Ihre Immobilie aber auch selbst verkaufen. Die Provision wird nur fällig, wenn der Makler Ihre Immobilie erfolgreich vermittelt. Bitte beachten: Während der Laufzeit des Makler-Alleinauftrags dürfen Sie keine weiteren Makler beauftragen.

Der qualifizierte Alleinauftrag

Damit übertragen Sie während der Vertragslaufzeit den kompletten Verkaufsprozess exklusiv auf den Makler Ihres Vertrauens, der Ihnen die ganze Arbeit abnimmt und im Erfolgsfall dafür die vereinbarte Provision bekommt.

Fazit: Quasi ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit dem geringsten Aufwand für Sie

Bestandteile eines Maklervertrages

  • Name, Adresse, Kontaktdaten und beste Erreichbarkeit von Verkäufer und Makler
  • Anschrift, Art und Beschreibung des zu verkaufenden Objekts (je detaillierter, desto besser)
  • Gemeinsame Festlegung eines Zielpreises (auf Basis der Wertermittlung des Objekts durch das Maklerunternehmen)
  • Laufzeit des Maklervertrags mit konkretem Datum
  • Provisionsvereinbarung (üblicherweise 3% zzgl. MwSt.)
  • Definition der Aufgaben des Maklers, Leistungsumfang, Marketing- und Verkaufsmaßnahmen (z. B. professionelle Fotoaufnahmen, Werbung, etc.)
  • Definition der erforderlichen Abstimmungen zwischen Verkäufer und Makler (z.B. Exposé-Abstimmung)
  • Einigung über die Durchführung von Besichtigungsterminen
  • Klärung einer möglichen Aufwandsentschädigung bei Nichtverkauf (trotz aller Maßnahmen) oder Eigenverkauf durch den Eigentümer