Mehrgeschossige Wohn- und Geschäftshäuser

Die Entwicklung von mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshäusern

Die Zahl der verkauften Geschäftshäuser in München ist im vergangenen Jahr wieder deutlich angestiegen. Wurden 2020 noch 218 Wohn-, Büro- und Geschäftshäuser verkauft, waren es im vergangenen Jahr schon 278 Immobilien. Klarer Favorit der Investoren sind reine Mietwohnhäuser mit keinem oder nur einem sehr kleinen Gewerbeanteil. Mit 213 Häusern lag die Zahl dieser Verkäufe rund 30 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Mehr als verdoppelt hat sich dabei die Zahl der verkauften Neubauten. Hier könnte das Angebot bald wieder deutlich zurückgehen. Viele Bauträger stoppen derzeit ihre Projekte angesichts steigender Baukosten und Zinsen.

Dafür dürften immer mehr bestehende Immobilien auf den Markt kommen, da immer mehr Erbengemeinschaften gezwungen sind, ihre geerbte Immobilie zu verkaufen, um die angefallene Erbschaftsteuer bezahlen zu können. Die Käufer sind jedoch oft Investoren, die mehr auf die Rendite als auf die Bezahlbarkeit der Miete für die angestammten Mieter achten. Hier ist dringend Abhilfe durch den Gesetzgeber gefordert!

Naheliegend wäre die Umwandlung und Aufteilung von Mehrfamilienhäusern in Eigentumswohnungen, um aus dem Verkaufserlös die Erbschaftssteuer zu bezahlen. Genau diese Möglichkeit verhindert jedoch die Erhaltungssatzung der Stadt München. Viele Zinshäuser liegen jetzt schon in einem der insgesamt 36 unter Milieuschutz stehenden Gebiete, in denen die Schaffung von Wohnraum – etwa durch den Ausbau von Dachgeschossen – sowie die Modernisierung von Wohnungen deutlich erschwert werden.

Zudem hat die Stadt bei anstehenden Transaktionen ein Vorkaufsrecht. Wer das verhindern möchte, muss mit einer Abwendungserklärung hohe Auflagen in Kauf nehmen. Positiv ist, dass das Bundesverwaltungsgericht im Herbst 2021 die Ausübung von Vorkaufsrechten der Gemeinden deutlich eingeschränkt hat. Allerdings ist das Zeitfenster für Eigentümer, die eine Umwandlung oder Modernisierung in Betracht ziehen, klein: Die Bundesregierung arbeitet bereits an einer neuen Regelung für die Städte.

Aufgrund des immer noch knappen Angebots sind die Faktoren für Geschäftshäuser weiter gestiegen. Häuser in besonders begehrten Lagen werden mittlerweile im Schnitt zum 50-Fachen der jeweiligen Jahresnettokaltmiete gehandelt. Das entspricht einer Rendite von 2 Prozent. In der Spitze erzielte ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus im vergangenen Jahr einen Faktor von 69 Jahresmieten. Der höchste absolute Preis wurde allerdings für eine große Wohnanlage im Münchner Südwesten bezahlt: Sie wechselte für 149 Millionen Euro den Eigentümer.
Im Durchschnitt sind die Renditen bei Wohn- und Geschäftshäusern weiter gefallen. Sie liegen derzeit bei etwas unter 3 Prozent.

Newsroom

Weitere News

Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus in der Maxvorstadt

Erfolgreich vermittelt: Mehrfamilienhaus in der Maxvorstadt im Exklusivmandat

, ,
Aigner Immobilien hat in der Maxvorstadt erfolgreich ein Mehrfamilienhaus vermittelt
Aigner Immobilien GmbH

Erfolgreich vermittelt: Mehrfamilienhaus aus Jahrhundertwende Bestlage Schwabing

, ,
Die Aigner Immobilien GmbH hat im Rahmen einer Off-Market Transaktion ein Mehrfamilienhaus in zentraler Lage in München-Schwabing erfolgreich vermittelt.
Aigner Immobilien veröffentlicht Marktbericht für Wohn- und Geschäftshäuser

Aigner Immobilien veröffentlicht Marktbericht für Wohn- und Geschäftshäuser

, , ,
Die Aigner Immobilien GmbH hat einen Marktbericht speziell für Wohn- und Geschäftshäuser in München herausgegeben.
DIP-Analyse: Deutscher Büromarkt verzeichnet 2023 Umsatzrückgänge

DIP-Analyse: Deutscher Büromarkt verzeichnet 2023 Umsatzrückgänge

,
2023: deutlich geringere Vermietungsdynamik am deutschen Büromarkt als im Vorjahr.
Off-Market Deal: Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus in München-Obergiesing

Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus in München-Obergiesing

, , ,
Off-Market Deal: Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus in München-Obergiesing
Starke Rückgänge am Münchner Markt für Wohn- und Geschäftshäuser

Starke Rückgänge Münchner Markt Wohn- und Geschäftshäuser

, ,
In den ersten drei Quartalen 2023 verzeichnete der Münchner Markt für Wohn- und Geschäftshäuser deutliche Rückgänge bei den Transaktionen sowie beim Umsatzvolumen.
Analyse des DIP-Verbundes zeigt geringere Dynamik an den deutschen Büromärkten

Analyse des DIP-Verbundes zeigt geringere Dynamik an den deutschen Büromärkten

,
Die Analyse des ersten Quartals 2023 zeigt eine überwiegend negative Entwicklung bei den Büromarktflächenumsätzen.
Einzelhandelsimmobilien

Münchner Einzelhandelsmarkt: Es bleibt schwierig

,
Der Münchner Einzelhandelsmarkt leidet weiter unter der Kaufzurückhaltung.
Investmentimmobilien Büromarkt München

Investmentimmobilien Büromarkt München: Abwarten auf allen Seiten

,
Auf dem gewerblichen Investmentmarkt werden wieder erste größere Projekte für den Verkauf vorbereitet.
Industrie- und Logistikimmobilien München

Industrie- und Logistikimmobilien München: Science-Parks im Kommen

,
Industrie- und Logistikimmobilien München: Science-Parks im Kommen
immobilien marktbericht investment 23/24

Neuer Investment-Marktbericht von Aigner Immobilien erschienen

, ,
Der neue Investment-Marktbericht von Aigner Immobilien liefert eine detaillierte Analyse des Münchner Gewerbeimmobilienmarktes.
Aigner Immobilien vermittelt zwei denkmalgeschützte Wohn- und Geschäftshäuser in Münchner Bestlagen

Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus in München-Maxvorstadt

,
Aigner Immobilien hat ein Mehrfamilienhaus mit rund 1.100 Quadratmetern vermietbarer Fläche erfolgreich vermittelt.
Investmentimmobilien Büromarkt München

Deutsche Investment: Aus Büro-Fonds werden Artikel-8-Vehikel

,
Aus dem von der Deutsche Investment (DI) im Jahr 2021 aufgelegten offenen Spezialfonds „Deutsche Investment – Büro II“ wird ein Artikel-8-Fonds
DIP-Analyse: Deutscher Büromarkt verzeichnet 2023 Umsatzrückgänge

60 Prozent der Immobilieninvestoren planen Ausweitung der Investitionstätigkeit

,
Neue Umfrage: Deutsche Immobilieninvestoren blicken wieder positiver auf die Marktentwicklung.
Ansicht Geschäftshäuser

Umsatzrückgang bei Immobilieninvestments – anziehende Vermietungsdynamik im Bürosegment

,
Analyse der DIP – Deutsche Immobilien Partner: Umsatzrückgang bei Immobilieninvestments – anziehende Vermietungsdynamik im Bürosegment

Newsroom

Geben Sie die E-Mail Adresse an, welche Sie bei Ihrer Registrierung verwendet haben.
Sie erhalten in kürze eine E-Mail mit einem einmaligen Login link.
Kundenkonto
Sie sind momenten nicht in Ihrem Kundenkonto angemeldet.
Registrieren
  • KOSTENFREI REGISTRIEREN

    Ihren persönlichen Suchagenten legen Sie bequem in drei Schritten an:

    1. Ihre persönlichen Daten einfügen
    2. Zum Schutz Ihrer Daten senden wir Ihnen einen Link zur Bestätigung Ihrer Email-Adresse und Sie vergeben ein Passwort
    3. Wir geben Ihren persönlichen Bereich nach Prüfung frei und Sie legen Ihre Suchwünsche an
    Danach können Sie Ihre Daten und Suchwünsche jederzeit ändern oder löschen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.