Aigner Immobilien GmbH Geschäftsführung

Immobilie mit Erbbaurecht: Gut zu Wissen!

Wer heute eine besonders günstige Immobilie entdeckt, findet oft den Zusatz „mit Erbbaurecht“. Dahinter steckt ein einfacher Sachverhalt: In einem solchen Fall wird man Eigentümer des Gebäudes, nicht aber des Grundstücks, auf dem es steht. Als Käufer besitzt man dann die Immobilie ohne Anspruch auf den Grund und Boden – dieser bleibt im Eigentum dessen, der das Erbbaurecht hält. Wie sonst auch, werden alle Details bei einem Erwerb zwischen dem Grundstückseigentümer, dem Erbbaurechtsgeber, und dem Immobilienkäufer, dem Erbbaurechtsnehmer, notariell geregelt. Und auch hier erfolgt für den Nachweis des Immobilieneigentums der Eintrag im Grundbuch, parallel wird der Vertrag auch im Erbbaugrundbuch vermerkt. Eine günstige Alternative zum klassischen Immobilienkauf also? Ja, dennoch gibt es einiges zu beachten.

Immobilienkauf ohne Grundstückserwerb

Für die Nutzung eines Erbbaugrundstücks, für das üblicherweise eine vertragliche Laufzeit von bis zu 99 Jahren vereinbart wird, ist von demjenigen, der die Immobilie darauf erwirbt, ein Erbbauzins zu entrichten. Ähnlich wie bei einer Miete oder Pacht erfolgt eine regelmäßige Zahlung – etwa 3 bis 6 Prozent des aktuellen Grundstückswerts; ein Dauerschuldverhältnis, da ja der Erbbaurechtsgeber sein Grundstückseigentum behält. Der Vorteil: Da man als Käufer „nur“ die Immobilie erwirbt, somit der Kaufpreisanteil des Grundstücks entfällt und lediglich ein vergleichsweise niedriger Erbbauzins fällig wird, fällt die gesamte Investitionssumme entsprechend niedriger aus. Das macht es leichter, sich die eigenen vier Wände leisten zu können.

Anders als der klassische Immobilienkauf

Beim Kauf einer Immobilie mit Erbbaurecht muss man genau hinsehen und eine exakte Rechnung aufstellen: Zum einen, wenn es um die Erbbauzinsen geht, die sich über die Jahre summieren, immer als Forderung bestehen bleiben und deshalb in Relation zu Darlehenszinsen gesehen werden müssen, die irgendwann getilgt werden. Zum anderen, wenn es um die Laufzeit geht. Denn beim Kauf einer Erbbaurechtsimmobilie wird die Nutzungsdauer nicht jedes Mal neu verhandelt, man übernimmt häufig eine Restlaufzeit des Vorgängers. Das kann Konsequenzen bei der Finanzierung mit sich bringen: Bei kürzeren Restlaufzeiten fordern Finanzierungsinstitute zur Sicherheit der Darlehensvergabe eine schnellere Tilgung deutlich vor Ablauf der Erbbaurechtsdauer. Auch ist die Höhe der Grundschuld, mit der belastet werden kann, niedriger bemessen als beim klassischen Immobilienkauf. Darüber hinaus kauft man mit der Erbbauimmobilie Verpflichtungen wie die Ankaufspflicht, also den Kauf des Grundstücks innerhalb einer bestimmten Frist, wenn der Erbbaurechtsgeber das fordert. Und auch bei genehmigungspflichtigen baulichen Veränderungen oder beim beabsichtigten Weiterverkauf der Immobilie ist zu beachten: Der Grundstückseigentümer hat hier ein Wort mitzureden.

Bestens beraten mit Experten

Insgesamt kann man sagen: Eine Immobilie im Erbbaurecht zu kaufen oder zu verkaufen, kann sich durchaus lohnen. Zugleich handelt es sich aber um eine komplexe Angelegenheit, bei der auf viele Details geachtet werden muss. Die Experten von Aigner Immobilien beraten Sie hier umfassend, prüfen den individuellen Einzelfall und zeigen Ihnen gerne, wie Sie am besten vorgehen – für eine langfristig sichere und gewinnbringende Immobilienentscheidung.

Newsroom

Weitere News

Urteil Paragraph Eigenbedarfskündigungen werden für Vermieter schwerer

Urteil: Eigenbedarfskündigungen werden für Vermieter schwerer

Nach einem Urteil des LG Berlin muss ein Mieter nach einer wirksamen Eigenbedarfskündigung vorerst nicht ausziehen.
München Marienplatz

Stadtrat wählt Jacqueline Charlier zur neuen Kommunalchefin München

,
Der Münchner Stadtrat hat Jacqueline Charlier (parteilos) zur neuen Kommunalreferentin gewählt. Charlier folgt auf Kristina Frank.
Mehrfamilienhaus in München Ramersdorf vermittelt - 40200

Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus im Off-market-Verfahren

, ,
Aigner Immobilien hat ein Mehrfamilienhaus in München-Ramersdorf vermittelt.
Amalienpassage

50 Prozent der Gewerbeeinheiten der Amalienpassage bereits vermittelt

, ,
Die Investmentexperten von Aigner Immobilien haben innerhalb weniger Wochen die Hälfte der Gewerbeeinheiten der Amalienpassage vermittelt.
Erfolgreich vermittelt: Wohnanlage in München Laim - 40067

Erfolgreich vermittelt: Wohnanlage mit 29 Wohn- und Gewerbeeinheiten München-Laim

, ,
Aigner Immobilien GmbH hat einen Exklusivauftrag für eine Wohnanlage in München-Laim erfolgreich abgeschlossen.
ESG-Immobilien: Sozialer Bereich wird für Investoren interessant

ESG-Immobilien: Sozialer Bereich wird für Investoren interessant

,
Immer mehr Anleger interessieren sich auch für soziale Projekte im ESG-Immobilienbereich.

Welche Versicherungen sollte man als Vermieter haben?

Eigentümer sollten ihre Immobilie richtig versichern. Doch im Angebotsdschungel findet man sich schwer zurecht. Erfahren Sie hier, was Sie brauchen – und was nicht.
Aigner Immobilien stärkt Marktposition im Investmentbereich

Aigner Immobilien stärkt Marktposition im Investmentbereich

, ,
Aigner Immobilien hat in den letzten sechs Monaten Mehrfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser sowie Wohnanlagen mit insgesamt über 12.000 Quadratmetern Fläche und über 57 Mio. Euro Objektvolumen erfolgreich vermittelt.
Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten erfolgreich vermittelt

Off-Market Deal: Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten

, ,
Aigner Immobilien hat im Auftrag eines Bestandshalters ein Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten erfolgreich vermittelt.
Wohnanlage in Milbertshofen erfolgreich vermittelt

Aigner Immobilien vermittelt Wohnanlage mit 62 Einheiten in München-Milbertshofen

, ,
Aigner Immobilien hat eine aus vier Häusern bestehende Wohnanlage aus den 1960er-Jahren im off-market-Verfahren erfolgreich vermittelt.
Lage im Wohnungsbau bleibt angespannt

Lage im Wohnungsbau bleibt angespannt

,
Knapp jedes fünfte Wohnungsbauunternehmen berichtet von stornierten Aufträgen.
Wohnungsbaubranche fordert mindestens 50 Milliarden Euro vom Staat

Wohnungsbaubranche fordert mindestens 50 Milliarden vom Staat

,
Der Staat müsse seine Fördergelder massiv aufstocken, mindesten 50 Milliarden Euro seien nötig.
Haus und Grund will gegen verlängerte Mietpreisbremse klagen

Haus & Grund will gegen verlängerte Mietpreisbremse klagen

,
Der Staat müsse seine Fördergelder massiv aufstocken, mindesten 50 Milliarden Euro seien nötig.
Fertighausbauer wollen gegen Bau-Berufsgenossenschaft klagen

Fertighausbauer wollen gegen Bau-Berufsgenossenschaft klagen

,
Aufgrund massiv gestiegener Beiträge wollen ca. 180 Unternehmen der Fertighausbaubranche gegen die Bau-Berufsgenossenschaft klagen.
Münchner Immobilienmarkt: Die Kauflaune ist zurück

Münchner Immobilienmarkt: Die Kauflaune ist zurück

, ,
Die aktuelle Analyse des Münchner Gutachterausschusses, dem auch Thomas Aigner angehört, zeigt, dass die Kurve langsam wieder nach oben geht.

Newsroom

Geben Sie die E-Mail Adresse an, welche Sie bei Ihrer Registrierung verwendet haben.
Sie erhalten in kürze eine E-Mail mit einem einmaligen Login link.
Kundenkonto
Sie sind momenten nicht in Ihrem Kundenkonto angemeldet.
Registrieren
  • KOSTENFREI REGISTRIEREN

    Ihren persönlichen Suchagenten legen Sie bequem in drei Schritten an:

    1. Ihre persönlichen Daten einfügen
    2. Zum Schutz Ihrer Daten senden wir Ihnen einen Link zur Bestätigung Ihrer Email-Adresse und Sie vergeben ein Passwort
    3. Wir geben Ihren persönlichen Bereich nach Prüfung frei und Sie legen Ihre Suchwünsche an
    Danach können Sie Ihre Daten und Suchwünsche jederzeit ändern oder löschen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.