Anstieg Immobilienumsätze in Bayern

Immobilienmarkt München: Neue Rekordzahlen veröffentlicht – ein Missverhältnis bleibt

2022 begann für den Münchner Immobilienmarkt noch einmal stärker als das vergangene Jahr, in dem mit einem Geldumsatz von insgesamt 18,8 Mrd. Euro ein neues Rekordniveau erreicht worden war. Das geht aus der aktuellen Analyse des Gutachterausschusses hervor, dem auch Thomas Aigner seit vielen Jahren angehört. Die prozentualen Preiszuwächse lagen in fast allen Segmenten im zweistelligen Bereich.

Insgesamt wurden im Januar und Februar 2022 mit dem Verkauf von Wohnungen, Häusern, Gewerbeobjekten und Bauland rund 1,9 Mrd. Euro und damit 19 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres umgesetzt. Die Anzahl der Transaktionen hingegen stieg in den ersten beiden Monaten lediglich um 3 % auf rund 1.785. Auch wenn die Analyse noch keine konkreten Preisangaben enthält, lässt sich hieraus eine Steigerung der Kaufpreise ablesen.

Alle drei Objektkategorien Wohnungs- und Teileigentum, Bauland und bebaute Grundstücke verzeichneten zu Beginn des Jahres einen Zuwachs an Kaufverträgen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, der allerdings unterschiedlich stark ausfiel. Mit einer Steigerung von 15 % auf rund 75 Kauffälle war das Transaktionsgeschehen im Bauland-Segment am dynamischsten, gefolgt von dem Teilbereich bebaute Grundstücke mit 6 % auf rund 180 Verträge. Zugleich erhöhte sich der jeweilige Geldumsatz um 48 % auf rund 245 Mio. Euro (Bauland) bzw. um 46 % auf rund 730 Mio. Euro (bebaute Grundstücke). Am geringsten fiel die Steigerungsrate im für München wichtigen Wohnungs- und Teileigentumsmarkt aus: Hier konnten die Vertragszahlen lediglich um 2 % auf rund 1.530 und der Umsatz um 4 % auf rund 970 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert werden.

Jahresrückblick 2021: Ein Missverhältnis setzt sich fort

Zweistellig waren die prozentualen Zuwächse im Wohnungssegment jedoch im Gesamtjahr 2021. Hier zeigt die vorläufige Marktanalyse des Gutachterausschusses eine um 11 % gestiegene Anzahl der Kauffälle im Vergleich zum Vorjahr sowie ein Umsatzplus von 22 %.

„Auch wenn der vollständige Bericht mit genauen Angaben zum Immobilienmarkt 2021 derzeit noch von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte erstellt wird, lässt sich jetzt schon sagen, dass wir es mit neuen Rekordzahlen zu tun haben werden“, sagt Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH. „Die Steigerung des Geldumsatzes von 35 % auf 18,8 Mrd. Euro markiert einen neuen Höchststand.“ Mit einem Plus von 10 % gegenüber den rund 11.950 Kauffällen im Jahr 2020 sei das Transaktionsgeschehen 2021 zwar wieder fast auf dem Niveau des Ausnahmejahres 2016 mit rund 13.000 Kaufverträgen – jedoch setze sich im Großen und Ganzen eine Entwicklung fort, die laut Thomas Aigner besonders für München typisch sei: das starke Auseinanderdriften von getätigten Transaktionen und Geldumsatz.

„Man darf sich von den Vertragszahlen nicht täuschen lassen: Seit 2011 nimmt die Zahl der Verkäufe in München ab, während sich der Geldumsatz nach oben entwickelt. 2011 hatten wir bei rund 17.500 Immobilientransaktionen einen Umsatz von 9,3 Mrd. Euro. Der bisherige Umsatzrekord von 16,9 Mrd. Euro aus dem Jahr 2019 – bei rund 12.500 Kaufverträgen im Übrigen – wurde 2021 übertroffen. Und das bedeutet eben auch: Ein Missverhältnis setzt sich weiter fort,“ fasst Thomas Aigner zusammen.

Newsroom

Weitere News

Praxis schlägt Theorie, oder: Äpfel und Birnen mischen gibt Matsch

Jüngst wurden in der Presse wieder über neue Studien zu den Münchner Immobilienpreisen berichtet. Für den Immobilienexperten Thomas Aigner bleibt manches davon reine Statistik und geht an der Realität vorbei.
Auszeichnung

Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien ehrt Aigner Immobilien für herausragende Maklerleistungen

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien hat die Aigner Immobilien GmbH zum wiederholten Mal für herausragende Maklerdienstleistungen ausgezeichnet. In einer aufwendigen Analyse wurden Immobilienmakler in ganz Deutschland hinsichtlich Kundenservice, Beratung, Qualität und soziales Engagement untersucht und bewertet.
Aigner-Immobilien-News-Aigner_Logo

Rekordumsatz zum Halbjahr: Aigner Immobilien mit starker Bilanz

Die Aigner Immobilien GmbH zieht eine positive Bilanz für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2022: Das Maklerunternehmen steigerte den Umsatz um 33 Prozent auf einen Rekordwert von über 10 Mio. Euro. Das Transaktionsvolumen stieg im Betrachtungszeitraum um rund 35 Prozent.

Münchens kleine Zeitenwende: Bilanz des Immobilienmarktes

Weniger Verkäufe, weniger Geldumsatz, höhere Transaktionspreise: Das ist die Halbjahresbilanz 2022 auf dem Münchner Immobilienmarkt.

Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus aus der Jahrhundertwende in Bestlage München-Neuhausen

Die Aigner Immobilien GmbH hat ein aus insgesamt zwölf Wohneinheiten bestehendes Mehrfamilienhaus vermittelt. Die Liegenschaft liegt zentral im Münchner Stadtteil Neuhausen innerhalb eines Erhaltungssatzungsgebiets auf einem rund 530 Quadratmeter großen Grundstück und verfügt über rund 789 Quadratmeter Wohnfläche.

münchner immobilien fokus diskutiert über Vorkaufsrecht und Erhaltungssatzung

, ,
„Das Vorkaufsrecht in den Gebieten mit Erhaltungssatzung“ lautete das Thema des münchner immobilien fokus, der am vergangenen Montag im Literaturhaus stattfand. Zu der Veranstaltung geladen hatten Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH, und Agnes Fischl-Obermayer, Geschäftsführerin der ACCONSIS.
Aigner-Immobilien-News-Aigner_Logo

Eigentümer ohne Verkaufsabsichten: Aigner Immobilien bietet gezielte Beratung an

Aigner Immobilien bietet jetzt für Eigentümer, die noch keine konkreten Verkaufs- oder Vermietungsabsichten haben, Beratungstermine an.

Aigner Immobilien holt Führungskraft der Sparkasse an Bord

Die Aigner Immobilien GmbH expandiert weiter und holt den stellvertretenden Immobilienabteilungsleiter der Sparkasse Dachau, Michael Gattinger, in die eigenen Reihen.
Bodenrichtwert München

Immobilienpreise für München veröffentlicht: Thomas Aigner empfiehlt schnelles Handeln

München bleibt bei den Immobilienpreisen in Deutschland weiterhin an der Spitze und schreibt neue Rekorde: Mit fast 19 Mrd. Euro wurde im vergangenen Jahr so viel Geld umgesetzt wie noch nie.

Aigner Immobilien vermittelt denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus in München-Westend

Die Aigner Immobilien GmbH hat erfolgreich ein Wohn- und Geschäftshaus im begehrten Münchner Stadtteil Westend/Schwanthalerhöhe vermittelt.

Aigner Immobilien vermittelt Off-Market Forward Deal für ein Wohnprojekt in der Region Stuttgart

Die Aigner Immobilien GmbH hat erfolgreich eine Wohnanlage mit 27 Einheiten im Forward Deal vermittelt. Der Deal erfolgte Off-Market.

Aigner Immobilien vermittelt zwei Mehrfamilienhäuser in Nürnberg

Die Aigner Immobilien GmbH hat im Rahmen einer Off-Market-Transaktion zwei Mehrfamilienhäuser im Nürnberger Stadtgebiet vermittelt.
Anstieg Immobilienumsätze in Bayern

Immobilienmarkt München: Neue Rekordzahlen veröffentlicht – ein Missverhältnis bleibt

2022 begann für den Münchner Immobilienmarkt noch einmal stärker als das vergangene Jahr, in dem mit einem Geldumsatz von insgesamt 18,8 Mrd. Euro ein neues Rekordniveau erreicht worden war.

Aigner Immobilien veräußert projektiertes Mehrfamilienhaus im Globalverkauf in München-Solln

Die Aigner Immobilien GmbH hat noch in der Projektphase ein Mehrfamilienhaus global an einen Bestandshalter verkauft.

Newsroom