Wohnungsbau: Geschäftslage so schlecht wie nie zuvor

Wohnungsbau: Geschäftslage so schlecht wie nie zuvor

Das vom ifo Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung gemessene Geschäftsklima in der Wohnungsbaubranche fiel im September 2023 auf den historisch niedrigen Wert von minus 54,8 Punkten. Dies ist der schlechteste Wert seit Beginn der Erhebung im Jahr 1991, wie das Institut mitteilt. Gegenüber dem Monat August bedeutet der aktuelle Stand einen weiteren Rückgang um 4,6 Punkte.

Im Wohnungsbau werden dabei verstärkt Auftragsstornierungen beobachtet. Diese waren im Rahmen der monatlichen ifo Konjunkturumfragen bereits seit anderthalb Jahren auffällig. Im April 2022 meldeten erstmals über 10 Prozent der Befragten stornierte Projekte. Bis zum aktuellen Zeitpunkt setzte sich diese Entwicklung fort und verstärkte sich. Im September 2023 lag der Indikator für die Bautätigkeitsbehinderung durch Auftragsstornierungen bei 21,4 Prozent und damit weit über dem langfristigen Mittel von 3,5 Prozent.

Auftragsmangel häufiges Problem

Noch häufiger klagen Firmen über Auftragsmangel: Im September meldete dies knapp die Hälfte der Befragten (46,6 Prozent). Das langfristige Mittel liegt hier bei 25,6 Prozent.

Ebenso ist bei den Baugenehmigungen ein dramatischer Einbruch erkennbar: So wurden 2022 6,9 Prozent weniger Wohnungen genehmigt als im Vorjahr. Im ersten Halbjahr 2023 ging die Anzahl genehmigter Einheiten verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 27,2 Prozent zurück.

Bei den Wohnbaupreisen wurde im August 2023 eine Steigerung um 6,4 Prozent gegenüber dem Vormonat verzeichnet. Dabei zeigt sich jedoch auch eine Beruhigung: Im Zeitraum von Mai bis August 2023 stiegen die Baupreise lediglich um 0,2 Prozent. Grund hierfür ist laut ifo die Konkurrenz um neue Aufträge, die Unternehmen vermehrt zu Preiszugeständnissen an die Kunden treibt. Auch in den kommenden Monaten gehen die Unternehmen von sinkenden Baupreisen aus, auch wenn die Preise für Baumaterialien weiterhin hoch bleiben.

Newsroom

Weitere News

ESG-Immobilien: Sozialer Bereich wird für Investoren interessant

ESG-Immobilien: Sozialer Bereich wird für Investoren interessant

,
Immer mehr Anleger interessieren sich auch für soziale Projekte im ESG-Immobilienbereich.
Aigner Immobilien stärkt Marktposition im Investmentbereich

Aigner Immobilien stärkt Marktposition im Investmentbereich

, ,
Aigner Immobilien hat in den letzten sechs Monaten Mehrfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser sowie Wohnanlagen mit insgesamt über 12.000 Quadratmetern Fläche und über 57 Mio. Euro Objektvolumen erfolgreich vermittelt.
Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten

Off-Market Deal: Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten

, ,
Aigner Immobilien hat im Auftrag eines Bestandshalters ein Mehrfamilienhaus mit 49 Wohneinheiten erfolgreich vermittelt.
Aigner Immobilien vermittelt Wohnanlage in München-Milbertshofen

Aigner Immobilien vermittelt Wohnanlage mit 62 Einheiten in München-Milbertshofen

, ,
Aigner Immobilien hat eine aus vier Häusern bestehende Wohnanlage aus den 1960er-Jahren im off-market-Verfahren erfolgreich vermittelt.
Lage im Wohnungsbau bleibt angespannt

Lage im Wohnungsbau bleibt angespannt

,
Knapp jedes fünfte Wohnungsbauunternehmen berichtet von stornierten Aufträgen.
Wohnungsbaubranche fordert mindestens 50 Milliarden Euro vom Staat

Wohnungsbaubranche fordert mindestens 50 Milliarden vom Staat

,
Der Staat müsse seine Fördergelder massiv aufstocken, mindesten 50 Milliarden Euro seien nötig.
Haus und Grund will gegen verlängerte Mietpreisbremse klagen

Haus & Grund will gegen verlängerte Mietpreisbremse klagen

,
Der Staat müsse seine Fördergelder massiv aufstocken, mindesten 50 Milliarden Euro seien nötig.
Fertighausbauer wollen gegen Bau-Berufsgenossenschaft klagen

Fertighausbauer wollen gegen Bau-Berufsgenossenschaft klagen

,
Aufgrund massiv gestiegener Beiträge wollen ca. 180 Unternehmen der Fertighausbaubranche gegen die Bau-Berufsgenossenschaft klagen.
Münchner Immobilienmarkt: Die Kauflaune ist zurück

Münchner Immobilienmarkt: Die Kauflaune ist zurück

, ,
Die aktuelle Analyse des Münchner Gutachterausschusses, dem auch Thomas Aigner angehört, zeigt, dass die Kurve langsam wieder nach oben geht.
Auszeichnung: Aigner Immobilien gehört zu Bayerns Besten Dienstleistern 2024

Aigner Immobilien gehört zu Bayerns Besten Dienstleistern 2024

,
Aigner Immobilien wurde vom SZ Institut als einziges Maklerunternehmen mit dem Prädikat „Bayerns Beste Dienstleister“ ausgezeichnet.
Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH

„Und die Politik schaut seelenruhig zu!“

, ,
Die Baugenehmigungen in Deutschland gehen dramatisch zurück. Die Politik könnte hier aktiv werden. Ein Statement von Thomas Aigner.
Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus in der Maxvorstadt

Erfolgreich vermittelt: Mehrfamilienhaus in der Maxvorstadt im Exklusivmandat

, ,
Aigner Immobilien hat in der Maxvorstadt erfolgreich ein Mehrfamilienhaus vermittelt
Erfolgreich vermittelt: Mehrfamilienhaus in Schwabing

Erfolgreich vermittelt: Mehrfamilienhaus aus Jahrhundertwende Bestlage Schwabing

, ,
Die Aigner Immobilien GmbH hat im Rahmen einer Off-Market Transaktion ein Mehrfamilienhaus in zentraler Lage in München-Schwabing erfolgreich vermittelt.
Aigner Immobilien veröffentlicht Marktbericht für Wohn- und Geschäftshäuser

Aigner Immobilien veröffentlicht Marktbericht für Wohn- und Geschäftshäuser

, , ,
Die Aigner Immobilien GmbH hat einen Marktbericht speziell für Wohn- und Geschäftshäuser in München herausgegeben.
DIP-Analyse: Deutscher Büromarkt verzeichnet 2023 Umsatzrückgänge

DIP-Analyse: Deutscher Büromarkt verzeichnet 2023 Umsatzrückgänge

,
2023: deutlich geringere Vermietungsdynamik am deutschen Büromarkt als im Vorjahr.

Newsroom

Geben Sie die E-Mail Adresse an, welche Sie bei Ihrer Registrierung verwendet haben.
Sie erhalten in kürze eine E-Mail mit einem einmaligen Login link.
Kundenkonto
Sie sind momenten nicht in Ihrem Kundenkonto angemeldet.
Registrieren
  • KOSTENFREI REGISTRIEREN

    Ihren persönlichen Suchagenten legen Sie bequem in drei Schritten an:

    1. Ihre persönlichen Daten einfügen
    2. Zum Schutz Ihrer Daten senden wir Ihnen einen Link zur Bestätigung Ihrer Email-Adresse und Sie vergeben ein Passwort
    3. Wir geben Ihren persönlichen Bereich nach Prüfung frei und Sie legen Ihre Suchwünsche an
    Danach können Sie Ihre Daten und Suchwünsche jederzeit ändern oder löschen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.