Der Landkreis München – 2020 beliebter denn je

Der ohnehin beliebte Landkreis München ist durch die Pandemie noch weiter in den Fokus von Kauf- und Mietinteressenten gerückt. Die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten und nicht mehr jeden Tag ins Büro zu müssen, aber auch die Nähe zur Natur und die vielen Annehmlichkeiten in den Städten und Gemeinden des Landkreises – verbunden mit einem regen Vereinsleben und einem gepflegten Brauchtum – ziehen die Menschen hierher. Aufgrund dessen ist der Immobilienmarkt im Grunde leergefegt. Schon im vergangenen Marktbericht haben wir auf ausgewählte Gemeinden geblickt. In dieser Ausgabe widmen wir uns vier weiteren.

Ottobrunn

Die beliebte Gemeinde Ottobrunn liegt am südöstlichen Rand der Landeshauptstadt München. Wer hier lebt, genießt eine hervorragende Infrastruktur, einen hohen Freizeitwert und sehr gute Wohnqualität. Ottobrunn war ursprünglich als klassische Gartenstadt geplant, in der sich reiche Münchner am Wochenende zur Erholung zurückziehen konnten. Dass die Gemeinde, in der heute rund 21.000 Einwohner leben, zum wichtigen Wirtschaftsstandort wurde, lag auch an dem Bau der Autobahn München–Salzburg in den 1930er-Jahren. Sie und die Nähe zum damaligen Flugplatz Neubiberg sorgten für eine strategisch günstige Lage. Die Nachfrage nach Wohnraum ist sehr hoch, an Flächen mangelt es. Die Gemeinde setzt daher auf Nachverdichtung. Nicht immer zur Freude der Bewohner, wie die Diskussionen um die weitere Bebauung des „Vogelviertels“ zeigen.

Haar

Die rund 23.000 Einwohner erleben in Haar das Beste aus zwei Welten: die Vorteile einer urbanen, wirtschaftsstarken, historisch gewachsenen und lebenswerten Gemeinde, die von der Nähe zur Landeshauptstadt München profitiert – und zugleich schöne Naturerholungsorte wie das ehemalige Buga-Gelände oder den Keferloher Wald in der unmittelbaren Umgebung. In den vergangenen Jahren entstand viel Wohnraum, und es wird immer noch kräftig gebaut: So entstehen z.B. auf dem früheren Areal des Isar-Amper-Klinikums 105 Wohnungen in fünf Mehrfamilienhäusern. 35 neue Wohneinheiten werden auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Linner errichtet und südlich der B 304 soll in den kommenden Jahren auf der Finckwiese ein modernes Mega-Quartier realisiert werden.

Unterschleißheim

Unterschleißheim ist mit etwa 29.000 Einwohnern die größte Kommune im Landkreis München und bietet den Bewohnern neben einer hervorragenden Verkehrsanbindung und einem guten Schul- und Kulturangebot kurze Wege in die erholsame Natur. Das Miteinander von innovativen Betrieben und traditionellem Gewerbe wurde hier erfolgreich kombiniert und zeichnet den attraktiven Wirtschaftsstandort aus. Wohnraum ist begehrt, knapp und teuer. Die letzten großen Baugebiete wurden 2014 und 2015 fertiggestellt; aktuell entsteht das Gartenquartier, bei dessen Umsetzung die Stadt eingestiegen ist, um günstigen Wohnraum und eine Kita bereitzustellen.

Gräfelfing

Die Gemeinde im Würmtal erlebte mit dem Bau der Bahn an den Starnberger See um 1900 einen ungeahnten Aufschwung und ist heute aufgrund ihrer Lage am Unterlauf der Würm und ihres Gartenstadt-Charakters ein echter Sehnsuchtsort für Immobilienkäufer. Kaum zu glauben, dass hier vor knapp 120 Jahren die damaligen Immobiliengesellschaften ihre Häuser und Grundstücke in Gräfelfing wie Sauerbier angeboten haben. Heute sind Siedlungsflächen händeringend gesucht, da der Wohnraum knapp und sehr teuer ist. Hinzu kommt, dass die Gemeinde als Gartenstadt mit lockerer Bebauung und großzügig angelegten Gärten keine großen Nachverdichtungsmöglichkeiten hat. Aktuell ist eine Nachverdichtungsmaßnahme an vertretbarer Stelle in Zentrumsnähe geplant.

Newsroom

Weitere News

Neubauwohnungen München Verkäufe rückgängig

Neubauwohnungen in München: Starker Rückgang der Verkäufe

,
Neubauwohnungen in München: Starker Rückgang der Verkäufe
Wohnungsbau in Bayern soll angekurbelt werden

„Wohnbau-Booster“ soll Wohnungsbau in Bayern ankurbeln

„Wohnbau-Booster“ soll Wohnungsbau in Bayern ankurbeln
Aigner Immobilien Logo

Erneut sehr erfolgreiches Geschäftsjahr für die Aigner Immobilien GmbH

,
Die Aigner Immobilien GmbH kann erneut ein außergewöhnlich starkes Geschäftsjahr verzeichnen.
Aigner-Immobilien-News-Untervermietung_und_Zwischenvermietung

Ist eine Untervermietung durch meinen Mieter erlaubt?

,
Ohne Ihre Zustimmung ist eine Untervermietung nicht ohne Weiteres möglich. Geregelt ist das in § 540 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).
Mehrfamilienhaus

Diese Änderungen kommen 2023 auf Immobilieneigentümer zu

Im Jahr 2023 ändern sich einige rechtliche Gegebenheiten für Immobilienbesitzer, Vermieter und Immobilienerben. Erfahren Sie hier die wichtigsten Neuerungen.
Immobilien erben und vererben 2023

Erbschaftssteuer Immobilien: Neuregelung Bewertungsgesetz

Immobilien, die vererbt werden, sollen ab 2023 steuerlich neu bewertet und näher an die Wertermittlung der Gutachterausschüsse bzw. damit an die aktuellen Verkehrswerte gekoppelt werden.
Ansicht München von oben

Ungewohnte Entwicklungen am Münchner Immobilienmarkt

,
In den ersten drei Quartalen 2022 hat sich der Münchner Immobilienmarkt unterschiedlich entwickelt. Das zeigt die aktuelle Analyse des Gutachterausschusses, dem auch Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH, seit vielen Jahren angehört.
Entwicklung

Bauzinsen sind gesunken

Im November 2022 sind die Zinsen für Baukredite gesunken. Sie liegen erstmals wieder bei knapp über 3 %. Jetzt heißt es schnell sein und sich die besten Konditionen für den Immobilienkauf sichern – denn wie viele Experten rechnen auch wir mit einem erneuten Zinsanstieg in den kommenden Wochen.
bauma München 2022Copyright 2022, Messe München GmbH

Baumaschinenmesse bauma in München übertrifft Erwartungen

,
Trotz Krise: Die weltweit bedeutendste Baumaschinen-Fachmesse bauma in München schließt mit einem Rekordergebnis ab.
Wohnhaus Geschosswohnungsbau frontal

München stellt zwei Milliarden Euro für geförderten Wohnungsbau zur Verfügung

,
Im Rahmen des wohnpolitischen Programms „Wohnen in München“ erhöht die Stadt München ihr Finanzvolumen auf zwei Milliarden Euro.

Stornierungsflut im Wohnungsbau

,
Steigende Energie- und Materialkosten sowie hohe Zinsen setzen auch der Baubranche zu. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Aufträge für Wohnungsbauvorhaben storniert werden.
Hausfassaden in München

Stadtrat bringt über 2.500 neue Wohnungen auf den Markt

Im Stadtrat wurden kurz vor der Sommerpause einige Weichen für wichtige Projekte der Stadtplanung gestellt. Städtebaulich entwickelt werden Flächen in Trudering-Riem mit rund 1.500 Wohnungen und in Perlach mit rund 200 Wohnungen.
Panoramablick München

München hat die beste Lebensqualität

München bietet von allen Großstädten Deutschlands die beste Lebensqualität. Allgemein lässt es sich im Süden und Südwesten Deutschlands besser leben als im Norden und im Osten. Das ergeben die Auswertungen der Datenbank QUIS.
Aigner Immobilien Wohnviertel Hausansicht

Der Wohnungsneubau bricht ein

In vielen deutschen Städten übersteigt die Wohnungsnachfrage weiterhin das Angebot. Deutlich gestiegene Baukosten, Materialknappheit und um 150 Prozent gestiegene Zinsen lassen nun die Neubautätigkeit einbrechen und verschärfen den Wohnungsmangel.
Münchner Immobilienmarkt

Immobilienbranche vor neuen Zeiten

Seit mehr als 10 Jahren verzeichnet der deutsche Immobilienmarkt ein kontinuierliches und vor allem in den Metropolen und Ballungszentren enormes Wachstum. Selbst während der vergangenen beiden Pandemiejahre setzte sich dieser Aufwärtstrend unaufhaltsam fort. Wie aber sieht die Zukunft aus?

Newsroom